Fachtag Kunst- und Kulturgeragogik


Am 06.11.2018 veranstaltet kubia - Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion gemeinsam mit der Fachhochschule Münster / Fachbereich Sozialwesen den nächsten Fachtag Kunst- und Kulturgeragogik in der Akademie Franz Hitze Haus in Münster.

Kunst und Kultur wecken Erinnerungen an biografische Erlebnisse und prägen die Lebenswelt, in der man lebt. Die Fachtagung stellt die Biografie- und Lebensweltorientierung als zentrale Prinzipien kunst- und kulturgeragogischer Arbeit in den Fokus. Diese Perspektive dient dem Verstehen der älteren Teilnehmenden in kulturellen Bildungsangeboten vor dem Hintergrund biografischer Erfahrungen, der historischen und gesellschaftlichen Ereignisse sowie ihres Alltags. Damit können Ressourcen und Kompetenzen sichtbar werden, die es in kulturellen Bildungsangeboten zu berücksichtigen gilt.

Biografie und Lebenswelt stehen oft im Fokus künstlerisch-kulturellen Arbeitens mit Älteren: Theaterstücke zeichnen Lebenslinien auf der Bühne nach, Schreibwerkstätten bringen gelebte Geschichten zu Papier, Musicals beziehen ihre Handlung aus Erlebtem.

Die Auseinandersetzung mit der Biografie regt Lernprozesse an, bei denen künstlerisch-kulturelle Methoden zum Einsatz kommen können: Mittels medienkünstlerischer Ansätze reflektieren Jung und Alt ihre Lebenswelten und Lebensgeschichten. Performative Zugänge regen das Erinnern an und erleichtern den Austausch zwischen den Kulturen. In einer Museumsausstellung werden Parallelen zum eigenen Leben gesucht.

Zudem verrät ein Blick in die Kulturbiografie etwas über die Person, ihre Vorlieben und Abneigungen sowie über die Sozialisation und ihr Lebensgefühl: Welche Musik wird gern gehört? Welche Bedeutung haben/hatten Kunst und Kultur im Alltag, in der Familie, in der Vergangenheit?

Auf der Fachtagung werden die verschiedenen Sichtweisen auf das Thema in Vorträgen beleuchtet und in Workshops diskutiert.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Zurück